Das Phänomen Ghosting, das plötzliche Abbrechen der Kommunikation gehört leider auch zum Alltag im Recruiting. Von beiden Seiten.

Schauen wir uns einmal das Kandidat*innen Ghosting genauer an. Welche Ursachen kann ein solches Verschwinden von der Bildfläche haben?

Ein Grund könnte darin liegen, dass Bewerbende in den vergangenen Jahren bedingt durch einen starken Angebotsmarkt und Fachkräftemangel unverbindlicher in ihrer Kommunikation geworden sind. Frei nach dem Motto: Unendliche Möglichkeiten. Keine Antwort notwendig.

Durch die Corona Krise könnte sich dieser Trend stärker in die umgekehrte Richtung bewegen und das Ghosting von Unternehmensseite begünstigen. 

Ein weiterer Grund könnte im zunehmend digitalen Kontakt liegen. Die Hürde, sich einfach nicht mehr zu melden ist geringer, wenn noch kein persönlicher oder zumindest telefonischer Kontakt stattgefunden hat. 

Egal ob Bewerber*in oder Recruiter*in. Ghosting sollte durch Märkte bedingt nicht zur Machtposition werden. 

Wie kann ich als Recruiter*in Ghosting vermeiden?

#candidateexperience

Halte insbesondere zu Favorit*innen regelmäßigen Kontakt. Nicht nur per Email. Nimm dir diese wichtige Zeit und rufe ruhig einmal zwischendurch an, wenn du das Gefühl hast, es ist bereits einige Zeit vergangen. 

#employerbranding

Starke Arbeitgebermarken und gut kommunizierte Values schaffen mehr Bindung zu Bewerbenden. Verdeutliche Werte und schaffe dadurch Nähe zu Kandidat*innen, die die Werte deiner Organisation teilen. Bringe gute, lebendige Beispiele ein, damit dein Gegenüber besser verstehen kann, wie Kultur und Werte bei euch gelebt werden.

#employeeexperience

Du hast eine/n Favorit/in in der engeren Wahl? Dann kannst du dein Onboarding nach vorne verlängern und spannende Kandidat*innen bereits sehr früh an die Organisation binden. Lade sie zum Beispiel zu einem Company Event ein. 

#candidatecommunication

Kommuniziere verbindlich. Bitte Kandidat*innen, Feedback zu geben. Ebenso solltest du selbst natürlich Rückmeldungen geben. Diese gegenseitige Wertschätzung kann ein starker Value sein, den du dir vermutlich in jedem Fall für deine Organisation wünschst. Passt das von Kandidat*innenseite nicht zusammen, ist es am Ende möglicherweise gut, dass ihr nicht zusammengefunden habt.

Hast du Interesse an einem Austausch oder Sparring? Hier kannst du einen 15 Minuten Slot mit mir buchen und deine Fragen stellen.